Corona, Covid19..

Die Pandemie sorgt dafür, dass auch wir Bogenschützen Abstand wahren und die Hygieneregeln einhalten müssen. Daher ruhte der gesamte Schießbetrieb solange die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW dies erforderte.

(Link) Auszug aus den Corona-FAQ des Landes NRW:
“Ab dem 22. Februar 2021 wieder zulässig ist ..der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht. Dies gilt beispielsweise für Sportplätze, Leichtathletikanlagen, Tennisplätze im Freien oder Golfplätze. Zwischen den verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben dürfen, ist dauerhaft ein Mindestabstand von fünf Metern einzuhalten.”

Dazu haben wir uns folgendes überlegt:

Schießen im Aussenbereich:

Freies Training ohne Trainer zu Zweit oder ausschliesslich mit Mitgliedern des eigenen Haushaltes ist auf unserem Gelände erlaubt. Die Trainingsgruppen dürfen sich auf dem Platz nicht treffen, zwischen den Zeitfenstern muss 15 Minuten liegen. Schiessbucheintrag und elektronisches Buchungssystem müssen benutzt werden.
Buchungen sind nicht stornierbar.
Trainingstermin-Buchung
Abseits der Schießlinie besteht Maskenpflicht.